Wie geschlossen stimmen die Kreise und Fraktionen?

Zur Berechnung der Geschlossenheit von Fraktion und Kreis wurde der Agreement Index (Schwarz 2009) berücksichtigt. Dieser nimmt den Wert von 1 an, wenn alle Fraktionsmitglieder oder KreisvertreterInnen genau gleich gestimmt haben. Dabei werden nicht nur die Ja- und Nein-Stimmen berücksichtigt, sondern auch Enthaltungen. Der tiefstmögliche Wert ist 0, wobei dann genau gleich viele Enthaltungen, Ja- und Nein-Stimmen abgegeben wurden. Der Vorteil dieses Vorgehens ist, dass Enthaltungen berücksichtigt werden, da auch diese eine Form der Abweichung darstellen (Schwarz 2009).I)Der Agreement Index berechnet sich dabei folgendermassen (Schwarz 2009, 55):
ai
In Rot ist jeweils der AI-Wert angegeben, in Blau die Anwesenheitsquote pro Fraktion/Kreis.

Grosser Rat
Grafik 1: Fraktion.

Je weiter nach rechts der rote Punkt ist, desto höher ist der Wert des Agreement Index (Schwarz 2009) und je geschlossener stimmt eine Partei im Grossen Rat. Der blaue Punkt gibt die Anwesenheitsquote an.
Nach oder ordnen.
grwatch.ch | claudermont.ch | Built with d3.js | Datenquelle: Kanton GR.

Grundsätzlich kann bei den Fraktionen festgestellt werden, dass die Geschlossenheit ähnlich wie im Nationalrat ist. Dabei haben die linken und rechten Parteien eine höhere Geschlossenheit, während die Mitglieder der Mitteparteien öfters von der Parteilinie abweichen. Für die GLP und die parteilose Nicoletta Noi-Togni wird keine Aussage gemacht, da bei weniger als drei Fraktionsmitglieder der AI-Wert mit grösseren Fraktionen nicht vergleichbar ist.

Gleichermassen ist für Kreise mit nur einem Grossratsmitglied nicht sinnvoll, einen Wert für die Geschlossenheit zu berechnen. Viele Kreise fallen deshalb aus der Berechnung raus. Um zumindest die Kreise mit zwei Sitze berücksichtigen zu können, wurde der AI-Wert hier trotzdem berechnetII)Bei zwei Beobachtungen nimmt der AI entweder den Wert 1 (geschlossen) oder 0.25 (uneinig) an. Der Wert 0 ist nicht möglich, da dafür mindestens drei Beobachtungen nötig wären. Die Zahlen für Kreise mit zwei Sitzen (mit ** gekennzeichnet) sind also nur innerhalb dieser Gruppe vergleichbar., wobei dieser nur für die Kreise mit zwei Sitze vergleichbar ist (mit ** gekennzeichnet).

Bei den übrigen Kreisen zeigt sich, dass kleinere Kreise und solche, die eine homogenere Vertretung haben, höhere AI-Werte aufweisen, so beispielsweise Disentis mit einer Fünfer-CVP-Vertretung im Grossen Rat. Den Höchstwert weist Maienfeld auf, wobei hier der hohe AI-Wert wohl deshalb zustande kommt, dass die Vierervertretung rein bürgerlich ist – alle vier Grossräte aus Maienfeld haben notabene eine gleich hohe oder höhere Loyalität mit der jeweiligen Fraktion aufzuweisen. Grössere Kreise wie Chur und Fünf Dörfer oder Roveredo und Schiers mit heterogenen Delegationen sind dafür weniger geschlossen und haben so im Abstimmungsverhalten auch eine grössere Diversität.

Grosser Rat
Grafik 2: Kreis.

Je weiter nach rechts der rote Punkt ist, desto höher ist der Wert des Agreement Index (Schwarz 2009) und je geschlossener stimmt ein Kreis im Grossen Rat. Der blaue Punkt gibt die Anwesenheitsquote an. * Kreise mit einem Sitz. ** Kreise mit zwei Sitze.
Nach oder ordnen.
grwatch.ch | claudermont.ch | Built with d3.js | Datenquelle: Kanton GR.



Referenzen   [ + ]

I. Der Agreement Index berechnet sich dabei folgendermassen (Schwarz 2009, 55):
ai
II. Bei zwei Beobachtungen nimmt der AI entweder den Wert 1 (geschlossen) oder 0.25 (uneinig) an. Der Wert 0 ist nicht möglich, da dafür mindestens drei Beobachtungen nötig wären. Die Zahlen für Kreise mit zwei Sitzen (mit ** gekennzeichnet) sind also nur innerhalb dieser Gruppe vergleichbar.